Am Freitag, den 06.05.2016, machten wir uns früh auf, um einen schönen Familientag im Legoland Günzburg zu verbringen. War das Wetter auf der Fahrt eher ernüchternd, so freuten wir uns umso mehr, als die Sonne über den Toren des Legolands strahlte. Rainer, Martina, Sascha, Simon, Maike, sowie Jonathan und Familie Eisenheim waren das erste Mal in Günzburg. Chris als erfahrener Besucher und Familie Kreuz, die mit mehr als 3 Besuchen Legoland-Intensiv-Explorer sind, übernahmen das Kommando. Dies zeigte sich direkt am Anfang, da hier schon feststand, welche der Fahrattraktionen als Erste ins Visier genommen werden sollten. Ein Großteil der Gruppe schloss sich der Führung durch Familie Kreuz an, Hanna und ihre Familie haben es etwas ruhiger angehen lassen. Separiert von der Gruppe, machten sich Jonathan und Chris direkt zum „Power-Builder“ auf, dem für die beiden wohl interessantesten Vergnügen im Park.

 

Zum Mittagessen trafen wir uns kurz, um uns so gleich in 3 verschiedene Essenslager aufzuteilen. Gutbürgerlich in der Schnitzelbude, verwegen italienisch mit einer „Mafia-Torte“ (aka. Pizza) oder künstlerisch begabt mit Stäbchen im Asia-Viertel. Gut gestärkt ging es in die zweite Runde – auch hier kamen wieder alle auf Ihre Kosten: Von der wilden Wasserfahrt durch den „Amazonas“, über erbitterte Wasserschlachten als Piraten auf hoher See, bis hin zu halsbrecherischen Manövern, hoch über den Boden, bei den „Ninjagos“. Es wurden Drachen gejagt und Pyramiden erkundet, sowie die Tiere der Unterwasserwelt im Sea Life bestaunt. Am Ende überredeten wir sogar Meister Rainer, sich den Mächten des „Power-Builder“ zu stellen. Es war ein toller Tag und die Stimmung war auch zum Abend hin noch super. Kurz vor Parkschluss machten wir uns wieder auf die Heimfahrt.

 

Ein Ereignis, welches laut einigen viel zu schnell vorüber war und was gerne wiederholt werden soll. Auf zum nächsten Event, welches sicher nicht mehr lange auf sich warten lässt.

 

previous arrow
next arrow
Slider
 

Weitere Bilder findet ihr hier.